Eike Elser

Lebenshelfer

Posted in Bemerkenswert, Ungefiltert by ER on 12. Februar 2009

Das Tony Robbins – Syndrom

Wenn Sie sich also schon einmal Gedanken darüber gemacht haben, was Sie im Leben erreichen wollen und vor allem warum es noch nicht geklappt hat, dann sind Sie einem Herrn Robbins oder einem seinen Kollegen bestimmt schon begegnet.

Wer um alles in der Welt ist denn dieser Herr Robbins werden vielleicht einige fragen. Gut, er ist ein bekannter, hochdotierter Persönlichkeitstrainer – das muss jetzt aber wirklich reichen. Er schafft es dem eigenen Bekunden nach (ich hab nie eines seiner Trainings besucht, sondern nur seine Bücher gelesen), dass Menschen Ihre eingefahrenen Verhaltensweisen loswerden und ein angenehmeres Leben führen.

Klingt gut – oder?

Ist es aber nicht – was Herr Robbins macht ist schlicht und ergreifend Manipulation. Er verspricht Hilfe nach einem bestimmten Muster. Zunächst erfahren Sie allerdings warum Herr Robbins so toll ist und was er alles geschafft hat. Das weckt Begehrlichkeiten. Wohlgemerkt, Sie wollten vermutlich praktische Lebenshilfe – der Trainer beschäftigt sich aber damit sich selbst zu beweihräuchern.

Das kennen Sie aber schon (lang und reichlich -oder?): DU unten, ICH oben.

Er ist der Macher der sich mit Ihnen abgibt, Sie sind der Loser. Vereinzelt eingestreute Anekdoten helfen das Bild des bewundernswerten Herrn R. hochzuhalten.

„Ich werde nie den Tag vergessen, als mir, wie aus heiterem Himmel die Erkenntnis dämmerte, dass ich meinen Traum wirklich lebte. Ich flog gerade mit meinem Jet-Hubschrauber von einer Geschäftsbesprechung in Los Angeles nach Orange County zu einem meiner Seminare“

Ergebnis: Wir wissen jetzt er hat einen Hubschrauber (Toll) er hält Seminare, hat also Leute die Ihm huldigen (noch toller) er hat zunächst gar nicht daran geglaubt (wie bewegend) er ist also schlicht und ergreifend TOLL

„Als ich die Stadt Glendale passierte, fiel mir plötzlich ein großes Gebäude auf; ich drosselte die Geschwindigkeit des Helikopters und schwebte über der Stelle. Als ich hinunterblickte erkannte ich das Gebäude: Hier hatte ich vor knapp 12 Jahren noch als Pförtner gearbeitet.“

Zurück bleibt: Sie müssen es ihm gleichtun, um auch vom Pförtner zum Millionär (angenommen) zu gelangen, um glücklich und zufrieden zu sein. Noch mal zum mitdenken: Er legt eine Messlatte an, die höchstens ein verschwindend geringer Teil der Menschen auch nur annähernd erreichen kann.

Die Unzufriedenheit (Ihre natürlich) ist vorprogrammiert.

„Nein!“ sagen Sie, „das soll es nicht bedeuten, es geht darum seine Möglichkeiten zu erkennen. Diese Trainer wollen mir dabei helfen“.

„Falsch“ sage ich, Sie haben es wirklich nicht verstanden.

Richtig ist, dass man selbst das Schicksal in der Hand hält.
Richtig ist weiterhin, das es den Trainern idR nicht darauf ankommt, dass Sie ihr Ziel erreichen. Trainer werden für die Performance bezahlt, dafür, dass Sie Hoffnungen und Illusionen an die Menschen verkaufen, die glauben sie zu brauchen. Das geht nur so lange Sie nicht zufrieden ihren Traum leben. Also schmeißen Sie alle Lebenshilfewerke weg und fangen Sie endlich an mit eigenen Vorstellungen und Zielen zu arbeiten.

Dieses „Gut geht’s dem der von anderen bewundert wird und dazu brauchst du …“ ist nur die Neuauflage des Konkurrenzkampfes und Machtstrebens im täglichen Leben und dient lediglich dazu Sie als

• produktive Arbeitskraft (schaffe schaffe)

• Konsumenten (Kauf Dir Dein Selbstwertgefühl, „Nur hier, nur heute und supergünstig“)

• Abhängigen (von der Beurteilung anderer und vom Drogengleichen Wohlfühlrausch) zu gewinnen.

Dabei wird ihnen ein paradiesisches Leben in Aussicht gestellt. Also jetzt arbeiten und dann später Paradies – kapiert?! Ob Reli- oder EGOgion – die Machart und das Ziel der Macher sind immer gleich. Wenn Sie allerdings die Lebenshilfewerke nutzen, um sich ein Bild davon zu machen wie das Spielchen geht – dann lesen Sie ruhig weiter (sie haben ja auch nichts besseres zu tun).

Ach ja, ich habe angefangen nicht mehr zu lesen, sondern zu handeln ….. und wahrscheinlich lebe ich schon MEINEN Traum.

Eike Elser

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: